StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
NAVIGATION


weiblich 4
männlich 5
Gruppengesuch 1
Boardgesuche 2

AKTUELLER PLOT



Im Moment findet kein Plot statt.
Ihr könnt nach Herzenslust Posten.

STATISTIK

Männlich - 8 Charaktere

Hexen 1
Dämonen 4
Cupido
WDL 2
WDF
Halbwesen
Menschen 1
Wesen der Dunkelheit
Wesen des Lichts

NPC 1 Alexander Glastonbury

Weiblich - 13 Charaktere

Hexen 8
Dämonen
Cupido 1
WDL
WDF 1
Halbwesen
Menschen 2
Wesen der Dunkelheit 1
Wesen des Lichts

NPC 2 Phoebe und Paige

Teilen | 
 

 Riesenrad

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Riesenrad   Sa Jun 18, 2011 10:04 pm


__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Jun 24, 2011 10:30 pm

[Zeitsprung]

Zusammen mit Ethan, stand sie nun schon ein paar Minuten vor der Kasse des Riesenrad´s. Die Schlange war wirklich lang was auch nicht anders zu erwarten war. Die Menschen aus Frisco waren irgendwie verrückt nach solchen Festen und die die es nicht waren, waren wegen ihren Kindern hier und die wollten ja auch zufrieden gestellt werden. Phil sah nachdenklich auf ihre Finger die mit denen von Ethan verschränkt waren. Es war irgendwie ein komische aber auch vertrauter Anblick. Aber sie wusste noch nicht ob sie das nun gut fand oder nicht. Denn ihre Gedanken waren immer noch bei Samuel und der Nacht die sie vor kurzem zusammen verbracht hatten. Und sie vermisste ihn auch wirklich sehr. Dabei durfte sie das eigentlich nicht. Immerhin war er eigentlich ihr Feind. Doch gegen ihre Erwartungen hatte sie sich wohl, geborgen und sicher gefühlt. Wenn ihre Familie davon erfahren würde und insbesondere ihre Eltern und auch Ethan, würde wohl möglich die Hölle losbrechen und sie konnte sich einiges an Vorwürfen anhören. Aber sie würde sicherlich niemandem davon erzählen. Es würde ihr kleines Geheimnis bleiben.

Das sie jetzt hier mit Ethan stand war ihr irgendwie aber ein klein wenig unangenehm oder eher fühlte sie sich schlecht weil sie ihn so zusagen ja betrogen hatte. Auch wenn sie ja nicht richtig zusammen waren. Oder waren sie es doch schon? So richtig wusste sie das irgendwie nicht. Aber nachfragen wollte sie jetzt doch nicht. Er würde sie wohl doch etwas verblüfft anschauen und auf irgendwelche komischen fragen hatte sie jetzt auch keine richtige Lust. Sie hoffte jetzt nur das diese doofe Schlange endlich kürzer wurde und die beiden endlich in eine der Gondeln steigen konnten.
Genervt seufzte sie als sie sich noch einmal die Länge der Schlange ansah.

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3


Zuletzt von Philomena Halliwell am Fr Jul 22, 2011 2:43 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Jun 24, 2011 11:50 pm

(Zeitsprung)

Ethan war glücklich, denn er war heute mit seiner Phil auf dem Sommerfest. Beiden hatten schon lange nichts mehr zusammen unternommen und seit der Aussprache war dieses Treffen notwenig um ihr zu zeigen wie sehr er sie noch immer liebte. Er hatte ihr versprochen sich mühe zugeben und ihr zubeweisen, dass er es ernst meinte und das mit der Hexerei akzeptierte. Er war sichtlich glücklich mit ihr und strahlte über das ganze Gesicht. Phil schien heute irgendwie nicht ganz bei der Sache zu sein, denn sie machte einen nachdenklichen eindruck. Vielleicht hatte sie auch nur streß in der Uni oder es gab irgendwelche probleme mit der Hexerei. Ethan sah Phil lächelnd an und gab ihr einen Kuss auf die Stirn, als sie schnaufte. "Wir sind ja bald dran." meinte er dann, als er sah wie sie die Schlange vor ihnen betrachtete. "Was ist los mit die Schatz? Du bist heute irgendwie nicht ganz da. Gibt es Probleme oder so?" fragte er sie dann und legte seine Arme um die kleine Brünbette.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Sa Jun 25, 2011 6:06 am

Ethan riss Phil aus ihren Gedanken als er sie auf die Stirn küsste und dann meinte das sie ja bald dran wären. Sie versuchte ihre Gedanken an Samuel zu verdrängen und sich endlich auf Ethan zu konzentrieren. Immerhin war Sam nicht mehr da und sie hatte auch das Gefühl das er nicht mehr zurück kommen würde. Und Ethan? Er war an ihrer Seite und lächelte sie so lieb an. Eigentlich verdiente sie ihn gar nicht. Sie war immerhin nicht ehrlich zu ihm und er glaubte wahrscheinlich alles wäre in bester Ordnung. Als er sie dann fragte ob es Probleme gäbe schüttelte sie verneinend den Kopf. "Nein alles bestens!", sagte sie und lächelte ihn an. Sie wollte nicht das er sich irgendwelche Sorgen machte. Und von der Sache mit Samuel erzählte sie ihm besser auch nichts, sie würde damit nur alles kaputt machen. Und das wollte sie nicht. Auch wenn sie sich damit quälen würde. Als er seine Arme um ihre Taille schlang tat sie dies um seinen Hals. Kurz musterte sie ihn. "Es ist alles so wie es sein soll!", meinte sie und lächelte ihn an ehe sie sich auf die Zehenspitzen stellte und ihm einen Kuss gab.

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3


Zuletzt von Philomena Halliwell am Fr Jul 22, 2011 2:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Sa Jun 25, 2011 8:38 pm

Der junge Autor sah seine Süße an und musterte sie eindringlich, denn so ganz konnte er ihr das nicht abnehmen. Ethan zog eine Augenbraue nach oben und drehte leicht den Kopf um sie besser an zu sehen. Nach dem sie ihm einen Kuss gab, den er erwiderte, nahm er ihr Gesicht in seine Hände und sah ihr Tief in die Augen. "Phil bist du dir ganz sicher'? Wenn du keine lust hast können wir auch wo anders hingehen." meinte er dann zu ihr und sah sie fragend an. Ethan wollte das es ihr gut ging und somit hätte er wohl möglich viele Sachen getan. "Ich kenn dich lange genug um zu wissen das es nicht stimmt, also lüge mich nicht an." sprach er weiter auf sie ein, doch immer im ieben Ton. Als sie dann an der Kasse ankamen, kaufte er zwei Tickets fürs Riesenrad und sah Phil dann noch mal fragend an und nahm sie dann an die Hand um sich in die Reihe zu gliedern, die zum Rad führte. "Wir sind gleich im Rad und wenn wir erst mal drin sitzen, dann wirst du da oben deine ganzen Sorgen vergessen. Schließlich sind wir dann alleine" meinte er dann und schlang seine Arme wieder um ihre Tailie um ihr einen Kuss zu geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Sa Jun 25, 2011 11:09 pm

Als er sich wieder von ihr löste war ihre Hoffnung das er es nicht bemerkt hatte zerstört. Doch sie lächelte ihn weiterhin an. "Ja ich bin mir sicher! Und ich möchte nirgendwo anders hin. Du kennst mich doch in bin für solche Kitschigen Momente immer zu haben!", meinte sie und folgte ihm zur Kasse wo er zwei Karten für sie kaufte. Sie freute sich auf das Riesenrad fahren. So hatte sie einen einfach wunderbaren Blick auf Frisco. "Du musst dir keine Gedanken machen. Ich lüge dich nicht an. Es ist wirklich alles in bester Ordnung. Ich muss mich nur wieder daran gewöhnen das... das wir beide wieder zusammen sind. Es ist noch irgendwie unwirklich.", sagte sie und ging die letzten Schritte mit ihm zum Rad. Gleich konnten sie in eine der Gondeln steigen. Und so langsam begannen ihre Augen wieder zu leuchten. Sie war manchmal wirklich wie ein kleines Kind. Das konnte sie nicht bestreiten. "Meine Sorgen vergessen? Das wäre schön!", flüsterte sie und erwiderte den Kuss den er ihr gab. "Na los nun lass uns einsteigen!", sagte sie dann aufgeregt und löste sich von ihm. Griff aber nach seiner Hand und zog ihn hinter sich her in den Wagon der für sie bereit hing. Kichernd ließ sie sich auf der Bank nieder und zog Ethan neben sich. Sie sah eine Zeit lang in der auch noch andere einstiegen hinaus und als es dann endlich richtig los ging genoss sie ruhig die Aussicht. "Ich liebe diese Stadt.", meinte sie ruhig und drehte sie grinsend zu Ethan um.

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3


Zuletzt von Philomena Halliwell am Fr Jul 22, 2011 2:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Jun 28, 2011 11:20 pm

Ethan lächelte seine Liebste an und ließ sich von ihr in die Gondel ziehen. Nach dem sie drin saßen, legte er den Arm um sie und sah in die ferne. Als es dann entlich los ging, grinste Ethan breit denn nun war Philomena wieder ganz die alte. So wie er sich damals in sie verliebt hatte und das freute ihn doch sehr. "Du liebst die Stadt?" fragte er sie. "Hmm na ich hoffe du liebst mich mehr." meinte er dann und gab ihr einen kuss auf die Stirn. Es war wunderschön mit ihr wieder etwas Zeit alleine zu verbringen und ihr so nah sein zu können. "Phil Schatz. Erklär mir deine Fähigkeiten als Hexe." sagte er zu ihr und sah seine Liebste fragend an.
Ethan wollte alles wissen, denn nur so konnte er ihr Zeigen das er versuchte damit zu leben und wenn er mehr darüber weiß dann wird es wohl möglich leichter werden. Der Autor liebte sie sehr und wollte nun alles dafür tun ihr dies zu beweisen. Ethan war nur ein Mensch und es ist klar dases nicht gerade einfach ist für einen Menschen so etwas zu begreifen und doch gab es welche die es versuchten.
Er sah über die Stadt, als das Riesenrad stehen blieb und beide oben saßen. "Was für eine Aussicht." meinte er dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Jul 22, 2011 1:00 am

"Hm. Ich weiß nicht. Die Stadt ist eine ziemlich große Konkurrenz. Ich bezweifle das du es mit ihr aufnehmen kannst!", zog sie ihn ein wenig auf und grinste breit. Sie wusste wirklich nicht ob sie ihn noch so liebte wie früher. Oder überhaupt annähernd. Und dann war da immer noch Sam der in ihrem Kopf herum schwirrt und sie nicht mehr in ruhe ließ. Er hatte sich immer noch nicht bei ihr gemeldet und sie bezweifelte das er es überhaupt tun würde. Aber jetzt wollte sie sich auf Ethan konzentrieren. In der Hoffnung das sie mit ihm glücklich werden würde, so wie sie es einmal war. Denn selbst wenn Sam sich melden würde, war eine Beziehung zwischen ihnen doch undenkbar. Zu viel stand zwischen ihnen das vielleicht unüberwindbar war.

"Meine Fähigkeiten?", fragte sie verwirrt noch mal nach als er sie wieder aus ihren Gedanken geholt hatte. "Hm. Ok. Zu aller erst muss du aber wissen das ich nicht nur eine Hexe sondern auch ein Cupido bin. Also ein Liebesengel. Aber ich habe damit nicht viel zu tun. Bisher musste ich noch niemandem helfen. Denn Cupido´s helfen den Menschen oft dabei die Liebe zu finden. Und weil ich ein Cupido bin kann ich durch die Empathie, die Gefühle anderer erkennen, kontrollieren und sogar Manipulieren. Aber ich kommen mit der Fähigkeit noch nicht so gut klar, weswegen sie sich auch mal auf mich auswirkt und ich die Gefühle von anderen in mich aufnehme und das selbe empfinde. Ich kann mit meinem Ring, der mir die Liebe zeigt, durch die Zeit reisen.", erklärte sie und hob dann ihre Hand an dem sie schon seit ihrem 10ten Lebensjahr, einen Ring trug, dessen Stein ein Rosenquartz ist.

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Aug 05, 2011 9:59 pm

Ethan lächelte seine Liebste an und hörte ihr dann aufmerksam zu. Dies tat er nur aus Liebe zu Philomena, denn wenn es ganz nach ihm ginge würde er von dem ganzen magischem Zeugs nichts wissen wollen. Doch da er nicht ohne sie kann und will, hat er nun beschlossen alles über ihr Leben als Hexe zu erfahren. Jedenfalls das was wichtig sein könnte und er war sich auch ziemlich sicher das es bestimmt nicht leicht war für sie darüber zureden. Ihr erstaunen darüber das er wirklich danach gefragt hatte, war ihr deutlich an zusehen. "Liebesengel? Wow du lässt echt nichts aus." meinte er dann und ließ Phil weiter reden. Als sie direckt über ihre Kräfte sprach, verschlug es ihm eicht die Sprache. Sie konnte Gefühle von anderen spüren und manipulieren. Für Ethan war so etwas echt nicht eine gute eigenschaft. "Heißt es wann immer du willst, kannst du meine Gefühle für dich manipulieren? Also vorraus gesetzt du beherrscht sie besser." fragte der junge Autor und Aushilfskellner. Es macht ihm etwas angst und Ethan fühlte sich leicht verarscht. Sind meine Gefühle eigentlich echt? fragte er sich selbst in Gedanken. Auf seiner Stirn legten sich Falten und man sah ihm bestimmt deutlich an das er am Grübeln war. Ethan machte sonst nie ein Geheimnis aus seinen Gefühlen, doch durch diese Erklärung über Phils Hexenkräfte machte ihm nun sehr Nachdenklich, ob er wahre Gefühle für sie hatte oder er vielleicht sogar von ihr manipuliert wurde. Auch wenn er Phil so etwas nie zutrauen würde hatte er doch leichte bedenken, da sie ja auch Jahre einen wichtigen Teil ihres Lebens vor ihm verschwiegen hatte.
"Durch die Zeit reisen?" fragte Ethan dann noch leicht überfordert. "Aha, ich weiß grad echt nicht was ich sagen soll. Interessant ist es, doch ich kann es mir mit dem Zeitreisen nicht so vorstellen." sprach er dann weiter und sah über den Jahrmarkt, als das Riesenrad sich weiter drehte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Aug 05, 2011 10:23 pm

Sie sah ihn aufmerksam an. Sie wollte jede seiner Reaktionen mitbekommen. Doch wie es schien war er nicht sonderlich begeistert von dem was er da hörte. "Ja mein Vater ist ein vollwertiger Cupido. Daher hab ich das alles!", meinte sie und als er sie fragte ob sie seine Gefühle manipulieren könnte sah sie ihn geschockt an. "Ethan, das habe ich nie getan und das werde ich auch nie. Das musst du mir glauben.", sagte sie und sah ihn fast verzweifelt an. "Alles was du für mich gefühlt hast und auch jetzt fühlst ist echt!", fügte sie an und griff nach seiner Hand die sie sanft drückte. "Eines kannst du mir glauben. Ich würde niemals meine Kräfte an meiner Familie oder Freunden oder so anwenden.", sagte sie nochmal mit Nachdruck und hoffte das er ihr glaubte. Sie wollte gerade noch etwas sagen als sie plötzlich schreie vernahm und wandte sich von Ethan ab und sah aus der Gondel hinunter. Sie sah nur Menschen aus dem Geisterhaus rennen, doch den Grund dafür nicht.
Doch um das ganze zu ignorieren vernahm sie viel zu viel Angst in den Herzen der Menschen die aus dem Geisterhaus rannten. "Ich bin gleich wieder da!", meinte sie nur knapp zu Ethan eher sie sich einfach wegbeamte.

tbc. Geisterhaus

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Rachel Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 32

BeitragThema: Re: Riesenrad   Fr Aug 05, 2011 10:34 pm

(CF: Springbrunnenpromenade)

Noch immer war die Blondine sauer auf ihren Bruder und auch irgendwie auf ihre eigenen Eltern. Wie konnten sie Lia nur so behandeln und wie konnte Brandon nur so viele Dinge vor ihr verheimlichen? Es war unfähr von Brandon das er ihr nicht ganz traute auch wenn er es sagte. Wütend über die ganze Situation lief die junge Hexe nun über das Sommerfest, da sie noch nicht nach Hause wollte und sich irgendwie erst einmal abreagieren musste. Sie kam am Riesenrad an und schaute nach oben. Manchmal wünschte sich Chelly auch einen Freund zu haben, mit ihm dort oben in einer Goldel zu sitzen und die zweisamkeit zugeniesen. Schnaufend sah die von den ganzen Turteltauben weg und schüttelte leicht den Kopf. Die Blondine drehte sich im Kreis und beobachtete die Menschenmenge. Es würde deutlich voler und man konnte kaum noch treten, doch weg wollte sie nicht.
Als sie gerade einen Jungen betrachtete, der gar nicht mal so schlecht aussah, hörte Chelly laute Schreie. Doch es waren keine gewöhnlichen Schreihe von den Fahrgeschäften sondern Angst und Panik Schreie. Chelly wirbelte herrum um auszumachen aus welcher Richtung diese kamen und das war nicht einfach. Denn auf einem Jahrmarkt oder Rummel war es immer laut. Die Blondine blieb stehen, schloss die Augen und konzentrierte sich auf die Schreie. Es dauerte einige Minuten eh sie wusste aus welcher Richtung dies kam. Schnell schlug sie ihre augen wieder auf und sah in Richtung Geisterhaus. Irgendwie ahnte die junge Hexe das noch irgendwas auf dem Fest geschehen wird. Sie war nun mal in San Francisco und hier geschahen schon immer viele mystiriöse Dinge. Rachel überlegte was sie nun tun sollte. Brandon anrufen? Nein den Streß wollte sie vermeiden. Ihren Vater anrufen? Oh nein, dass wäre ihr Todesurteil. Aber wen dann? Grübelnd und leicht in Aufregung fuhr sie sich durch die Haare. Ihr Puls fing an zurasen und das Adrenalin schoss durch ihren Körper, dann erhellte ein Lächeln ihre Miene auf. Das war ihre Chance mal wieder ihre Kräfte und ihr Können zubeweisen.
Rachel blickte zum Geisterhaus und sah dann einige Leute panisch davon laufen, nun war ihr klar das da irgendwas geschehen sein musste. Ihr Blick suchte die Menge ab, ob sie n icht doch jemand kannte. Plötzlich sah sie Phil zum Geisterhaus hinrennen und dann machte sich auch Rachel auf den Weg dort hin. Phil war eine gute Unterstützung und zu zweit war man doch stärker als alleine.

(TBC: Geisterhaus)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 3:23 pm

[[ Einstiegspost ]]

Die junge Frau sah sich auf dem Gelände um. Sie hatte eine Zuckerwatte in der Hand und nahm sich immer ein wenig. Heute gönnte sie sich mal etwas und deswegen war es eben diese Zuckerwatte. Ohne das sie ein bestimmtes Ziel hatte, stand sie auf einmal am Riesenrad und sah Ethan und seine Freundin. Gerade als sie dann weitergehen wollte, bemerkte sie, wie dieses Mädchen auf einmal wieder weg war. Dabei hatte sie sich nur ganz kurz weggedreht, aber diese Phi war schon nicht mehr zu sehen. Sie schien es auf einmal sehr eilig gehabt zu haben und schon war sie auch schon in der Menge verschwunden. Ob sie sich gestritten hatten? Sicher nicht, so wie er aussah, denn dann würde sicher Ethan anders aussehen als er es gerade im Moment tat. Ein lächeln huschte über das Gesicht des Mädchens und sie schlenderte zu ihm. Es war selten das sie die Chance hatte, ihn mal wieder alleine zu sehen und das wollte sie nun nutzen. "Hallo Ethan !" grüßte sie ihn und schmiss den Stab der Zuckerwatte in den Müll. Sie steckte lässig ihre Hand in die Jeans und sah ihren Freund, oder besser ihren Kumpel an. Sie hatte bequeme Sachen an und ihre Sonnenbrille hatte sie abgenommen und an ihr Jeanshemd gesteckt. Die Haare hatte sie zu einem Pferdeschwanz gebunden und nun stand sie neben ihm, wartete auf eine Antwort und eine Reaktion. "Deine kleine Freundin hatte es auf einmal ja sehr eilig. Ich hoffe, ihr habt euch nicht gestritten ? Sie ist einfach nicht gut genug für dich Ethan...aber du hörst ja wie immer nicht auf mich." sie zuckte mit den Schultern und lächelte ihn an. Würde er nun auf sie warten, oder würde er nun mit ihr etwas über das Fest gehen ? Doch wenn Phi wiederkam, dann beschloss Marie wieder zu gehen, denn wenn sie eines nicht wollte, dann war es, dass 5. Rad am Wagen sein und immer sehen müssen, wie verliebt die beiden sich ansahen.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 7:28 pm

Ethan sah Philomena immer noch etwas skeptisch an und versuchte ihr zuglauben das sie seine Gefühle nicht manipuliert. Es war halt schwer zu glauben gerade weil alles was sie sagte so Unfassbar war. Das Riesenrad hielt an und beide stiegen aus. Ein Lächeln schenkte er Phil und legte den Arm um sie. "Okay ich werde es dir glauben. Denn ich denke so wie ich fühle, kann es nur echt sein." sagte er dann und schaute sie plötzlich an als diese meinte sie käme gleich wieder. Doch eh er etwas sagen konnte war sie schon verschwunden. "Ob ich mich jemals daran gewöhne? " fragte Ethan sich selber und lächelte. Dann sah er sich um und entdeckte Marie, die gerade auf ihn zukam. Marie war seine beste Freundin und er freute sich sehr sie zu sehen. Seit dem er wieder mit Phil zusammen war hatte er sie etwas vernachlässigt. Er wusste das Marie Phil nicht sonderlich möchte und auch nicht sehr begeistert davon war das er nun wieder mit ihr zusammen war. "Hey Sweety." begrüßte er sie und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. "Wir haben uns nicht gestritten, sie musste nur schnell etwas erledigen." meinte er dann und sah sie grinsend an. "Ria ich liebe sie. Du würdest auch nicht auf mich hören wenn du so verliebt wärst wie ich." meinte er dann und stubste sie an. "Jetzt wo Phil nicht da ist, hast du lust mit mir das Fest weiter unsicher zumachen?" fragte er und legte den Arm um sie. "Außerdem muss ich ja etwas nachholen, da ich ja die beste Freundin auf Erden etwas vernachlässigt habe." sagte Ethan dann und grinste breit. Er neckte sie gerne und hatte auch oft ein schlechtes Gewissen, da er nicht mehr so viel Zeit für sie hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 7:50 pm

"Ja sicher ! Die liebe Marie soll mal wieder als NOTNAGEL herhalten, weil der Schatz die Flocke gemacht hat. Ganz toll Mr. Williams und mit verlaub...du bist ein Idiot !" sagte sie und sah ihn etwas beleidigt an. Aber wie sie nun einmal war, konnte sie dann doch nicht anders, als eben den Notnagel zu geben, wie sie es nannte. Sie hatte ihn einfach zu lieb...mehr als der verliebte Trottel neben ihr es nur erahnen konnte. "Und ich würde meine Liebe sicher auch nie verlassen. Aber meine Liebe wäre jemand, der es auch zu schätzen weiß...denke ich. Ausserdem...wer weiß...vielleicht bin ich ja schon schwer verliebt. DU würdest das mit dieser Phi an deiner Seite eh nicht merken. Ich könnte Tod sein, du wüßtest es nicht...boah Ethan...du verrennst dich da in was...glaub mir doch !" sie seufzte, klinkte sich dann aber bei ihm ein und schlenderte mit ihm über das Fest. Die Fahrten würde er zahlen müssen, denn das war das mindeste was er machen konnte, um sie gnädig zu stimmen. Diese Phi war ein rotes Tuch in ihren Augen.
Nun gab auch Marie Ethan einen Kuss und grinste wieder versöhnlich. Man konnte diesem Mann auch nicht böse sein. Jedenfals konnte Marie es nicht lange sein und somit, nachdem die erste Wut gegangen war, war alles wieder soweit in Ordnung.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 9:12 pm

"Sweety du bist nie der Notnagel." sagte er dann und sah sie unschuldig an. "was du immer so schlecht von mir denkst." meinte er dann noch und schüttelte leicht den Kopf. Aber wo sie recht hatte hatte sie recht, denn im Moment war er wirklich nicht gut zu ihr. "Jetzt bist du aber echt mies! Ich würde es schon mitbekommen wenn du nicht mehr da bist." gab er dann enttäuscht von sich. Irgendwie machte es ihm traurig das sie so schlecht von ihm dachte und dabei hatte er immer versucht ihr ein guter Freund zu sein. "Du bist verliebt?" fragte er ungläubig und sah sie nachdenklich an. "Wer soll denn bitte der glückliche sein? Wenn hier jemand an dich ran will, dann muss er erst mal an mir vorbei. Schließlich will ich ja nur das beste für dich." sagte er dann und lächelte sie an. Marie hatte in seinen Augen echt nur das beste verdient, denn sie war eine klasse Frau und die einzige die immer für ihn da ist. Sie wusste immer wie sie Ethan zum lachen bringen konnte und sie war die einzige von der er sich eigentlich alles gefallen ließ. Als sie ihm einen Kuss auf die Wange gab, grinste er und zog sie mit sich über das Fest. Er freute sich das sie da war und er nun mit ihr Zeit verbringen konnte. Trotzdem dachte er viel an Phil und hoffte das ihr nichts geschehen würde. Innerlich hatte er etwas angst um seine Liebste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 9:21 pm

"Du kennst ihn nicht ! Ich kenne ihn ja selber noch nicht so richtig wie es mir scheint. Aber wenn, dann weiß ich jetzt schon, daß er an dir nicht vorbei kommen wird." Marie lächelte. Das muß seltsam aussehen, wenn du dich selber unter Verhör stellst ! dachte sie bei sich und grinste leicht. Dann wollte sie das Thema nicht mehr aufrollen...es tat zu weh und deswegen lies sie es. Wenn er sie immer Sweety nannte, kam sie sich vor, wie seine kleine Schwester...aber nicht wie eine Frendin...aber Ethan konnte nichts dafür, denn sie war ja selber Schuld. Wenn sie nicht den Mut aufbringen konnte es ihm einfach zu sagen, dann war es und blieb es ihr Fehler. Doch sie wollte die Freundschaft nicht riskieren und deswegen vermied sie das Thema. "Es tut mir Leid ! Ich wollte nicht mies werden. Es ist nur so...weil...ach...egal...Themawechsel !" Sie belies es dabei und schlenderte mit ihm weiter über das Sommerfest. Sie wollte das genießen, den kurzen Augenblick wo sie wieder alleine waren und so kuschelte sie sich schon fast in seinen Arm. Das alles hatte sie vermisst und nicht zu knapp.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Mo Aug 08, 2011 9:37 pm

"Ich kenne ihn nicht. Hmm..Wenn du ihn sehr magst, dann lern ihn gut kennen. Du weißt doch das nicht alle Männer gut sind und du hast nur das beste verdient. Und wehe er tut dir weh, dann bekommt er es mit mir zu tun." gab er wieder von sich und lachte. Denn die Vorstellung er würde jemanden zusammen scheißen fand er witzig. Marie war sein kleiner Engel und als sie sich entschuldigte drückte er sie noch näher an sich. "Schon okay...ich kann dich ja irgendwie verstehen. Ich bin wirklich ein Idiot, aber wenn man verliebt ist...dann ist man so." sagte er und zuckte mit den Schultern. Er lächelte sie an und überlegte was er mit ihr bereden konnte. "Okay Themawechsel. Wie gehts dir so und was hab ich alles in deinem Leben verpasst?" fragte er sie dann und lenkte zu einer Süßigkeitenbude ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 6:42 am

Er tut mir weh...viel Spass beim selber verprügeln Mr. Williams ! dachte sie sich, aber lies es sich wie so oft nicht anmerken. "Viel hast du nicht verpasst. Ich war nicht wirklich weg. Naja, eine neue Freundin hab ich, wurde im Park überfallen...aber sonst ist in den letzten Wochen nicht viel passiert. Und bei dir ? AUßER PHI !" stellte sie nun eine Gegenfrage, da sie selber ja auch neugierig war und lies sich an den Stand der Süßigkeiten führen. Von all dem anderen Ärger bekam sie nichts mit...war sicher auch besser so, denn sie hasste Spinnen wie die Pest. Überhaupt war das alles nicht so leicht in der letzten Zeit gewesen. Die Nachtdienste andauernd und Spätdienste...immer im dunkeln nach Hause. Das war nichts für sie. Am liebsten würde sie nur noch Tagsüber unterwegs sein und nicht mehr, sobald es dunkel wurde. Nun hatten sie den Stand erreicht , aber Marie blieb eisern. Sie hatte schon eine Zuckerwatte gehabt und das reichte ihr. Nicht das sie für 5 Minuten Sünde dann wieder Workouts machen mußte...nein, dazu war sie im Moment nicht aufgelegt.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 7:43 pm

Ethan stolzierte mir Marie im Arm herrum und seine Augen waren auf die Süßigkeiten der Bude gerichtet. Doch als sie erzählte das sie im Park überfallen wurde glitt alles aus seinem Gesicht. "Wohh wohh wie bitte?" kam von ihm und er wusste nicht ob er seinen Ohren trauen konnte. Er blieb abrupt stehen und sah sie entsetzt an, da sie es sagte, als wäre es total normal überfallen zuwerden. "Du wurdest was?" fragte er schockiert und ließ sie los. Dann drehte er sich direkt vor ihr und holte Luft. "Überfallen und das erzählst du mir einfach so nebenbei? Gehts dir gut, bist du verletzt? Wer war dieses Schwein und wer tut so etwas?" fragte er weiter und hiel sie anden Schultern, sah ihr tief in die Augen und zog sie dann in seine Arme. Auch wenn es schon vergangen war, hatte er angst um sie und bekam nun noch mehr Schuldgefühle als so schon. "Es tut mir so leid." sagte er dann und löste sich dann wieder von ihr. Sah sie an und merkte das Wut in ihm aufstieg. "Was ist nur los mit dir? Du wurdest überfallen und ich bin der letzte der es erfährt! Zu mal du es mir sagt als wäre es total normal. Bin ich dir nicht mehr so wichtig das ich nichts mehr erfahre?" sprudelte es aus ihm herraus, denn er war doch sehr enttäuscht von ihr. Normalerweise konnten sie sich immer alles erzählen und nun war er der letzte der von ihr noch etwas erfuhr. Es war traurig das die Beziehung zu Phil ihm seine Freundschaft zu Marie kaputt machte und doch wollte er sich niemals für eine von beiden entscheiden. Phil liebte er sehr und das schon lange, er war über sein eigenen Schatten gesprungen und hatte sich nun erneut eine Chance bei Phil verschaft. Marie dagegen war seit zehn Jahren seine beste Freundin, ihr erzählte er alles, sie war sein lebenes Tagebuch und die einzige die ihn besser als jeder kannte. Also warum sollte er sich für eine Entscheiden? Beide waren sein Leben und haben ein großen Platz in seinem Herzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 8:02 pm

"Wann soll ich dir das denn erzählen ? Du bist meist mit Phi unterwegs...und ich habe keine Lust mich immer zwischen Euch zu stellen. Ich muß vielleicht akzeptieren, daß du weiter mit ihr zusammen bist, aber ich muß mich nicht noch demütigen, indem ich wenn sie bei dir ist, von meinen Pannen und Problemchen erzähle. Nachher denkt sie noch, ich will dich so an mich binden oder was weiß ich. Und zudem ist mir ja nichts passiert...eine Frau hat mir geholfen und die Kerle in die Flucht geschlagen. Eine taffe Frau...ich finde sie sehr nett und vielleicht sehe ich sie ja wieder. Passiert ist es vor einer Weile nach meiner spätschicht auf den Weg nach Hause. Es ist alles okay Ethan...keine Sorge ! Mein Schutzengel tut einen guten Dienst" versuchte sie ihn zu beruhigen. Okay, er machte sich zumndestens noch Sorgen...wenn Marie ehrlich war, sie dachte wirklich schon, ihm vollkommen egal zu sein. Sicher ist das von Seiten Maries unfair...aber wenn das Herz nun mal verrückt spielt, dann kann man kein logisches denken mehr erwarten.
" Tut mir Leid ! Wirklich..." entschuldigte sie sich und sah betreten zu Boden.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 8:25 pm

"Mir tut es auch leid. komm her!" sagte er dann und nahm sie noch einmal in den Arm. "Ich will mich nicht mit dir streiten, doch es tut weh wenn man etwas als letztes erfährt. Gerade wenn man eigentlich der erste sein sollte." meinte er dann und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. "Du weißt ich geb nicht gerne meine Fehler zu...Ich weiß das ich dich etwas vernachlässige und ich mach mir auch schon selber vorwürfe, doch auch wenn ich mit Phil zusammen bin heißt das nicht das ich weniger Zeit hab für dich. Du bist mir verdammt wichtig.." erzählte Ethan und lächelte sie an. Nach dem auch ein Lächeln von ihr kam, sprach er weiter. "...und du kannst jeder Zeit zu mir kommen wenn etwas ist. Phil und ich sehen uns auch nicht jeden Tag, von daher bleibt auch Zeit für dich." beendete er seinen Satz und stubste sie an. "ist wieder alles okay?" fragte er dann. Ihm war es wichtig das Marie und er nicht streiteten, denn ohne sie ist es meistens nur halb so witzig. Schmollend sah Ethan seine beste Freundin an und wartete auf eine Reaktion. IInnerlich wusste er wie sie sich fühlen musste und doch vergass er es einfach zu oft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 8:36 pm

"Hey, lass den Dackelblick zuhause Ethan. Der zieht bei mir nicht !" sie streckte ihm die Zunge raus, aber lachte dann. "Ich mag auch nicht mit dir streiten...vergessen wir es und ich werde mich bei dir melden , wenn ich Sorgen habe...versprochen !" sie machte das Zeichen zum Schwur und sah ihn an. Sie mochte Ethan mehr als er es wußte und sie konnte ihm nie lange etwas nachtragen. Wie denn auch ? Er war einfach so verdammt lieb und sowas von süß zu ihr...da konnte sie es einfach nicht. Vielleicht war auch das der Grund, weswegen sie nichts sagte und ihm die Liebe nicht gestand...

Sie blickte auf ein kleines Lebkuchenherz...da stand Ich vermisse dich, ich brauche dich, ich LIEBE dich ! drauf. Sie suchte das Geld zusammen, kaufte das kleine Herz und gab es Ethan. " Damit du an mich denkst und als Wiedergutmachung !" alles was auf dem Herz stand stimmte. Marie vermisste Ethan sehr, Marie brauchte ihren langjährigen Freund und...und sie liebte ihn.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 8:53 pm

"Und wehe du hälst dich nicht an dein Versprechen..." sagte er dann und grinste. Ethan und Marie kannten sich einfach zu lange und zu gut, als das beide lange auf einander sauer sein konnten und das war auch gut so. Der jung Autor brauchte seine beste Freundin und ohne sie müsste er wohlmöglich alles in ein Buch schreiben, halt Tagebuch...Er schrieb gerne für sein Leben und doch war Tagebuch schreiben nicht so sein Ding. Marie kam ihm da genau recht, ihr konnte er immer alles sagen...was er fühlte, was er dachte, was er wollte und von was er träumte. Jeden einzelnen Schritt in seinem Leben, musste sie absegnen und dies tat sie eigentlich unbewusst. Er fragte sie immer nach ihrer Meinung und diese war ihm sehr wichtig.
Als sie ihm auf einmal ein Lebkuchenherz in die Hand gab, sah er sie an und lächelte. "Entschuldigung angenommen." gab er dann wieder und lass was drauf stand. Die Worte die drauf standen rührten ihm sehr und ein freudiges Lächeln hellte sein Gesicht auf. "Du brauchst mich?" fragte er amüsiert. "Wo zu denn? Ich helfe dir bei allem, doch beim auf Klo gehen bin ich dann raus." sagte Ethan und lachte. Die Vorstellung, er müsste sie aufs Klo begleiten war doch echt lustig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Riesenrad   Di Aug 09, 2011 9:00 pm

"Haha Ethan ! Du bist echt blöd man !" sie gab ihm einen Kuss auf die Wange. " Wenn ich dir DAS echt erklären muß...dann frage ich dich : Wo warst du die letzten 10 Jahre ?" sie schüttelte den Kopf und lächelte dann wieder, als die den Liebenstift von seiner Wange wischte. Sie freute sich, solch einen Freund zu haben und auch wenn sie ihn nur für sich anhimmelte, dennoch war sie sehr glücklich. Sicher würde sie eines Tages auch einen Freund finden und dann würden sie beide sicher lachen, wenn sie ihm dann sagen konnte, daß sie in ihn verknallt war. Aber bis dahin würde sie brav den Mund halten, schwor sie sich. "Und nun ? Wohin ?" fragend sah sie ihren Freund an.
Nach oben Nach unten
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Riesenrad   Mi Aug 10, 2011 3:01 pm

Der jung Autor lachte und hielt ihr die Wange hin, als sie ihm ein Kuss darauf gab. "Ich weiß das ich blöd bin, nur deswegen liebste mich ja so." scherzte er und grinste sie breit an. Marie und er hatten immer Spaß und er freute sich sehr, das er sie hier getroffen hatte. Fehlen tut sie ihm alle male und das er so wenig Zeit hatte nervte ihm doch selber. Sein Beziehung zu Phil, die Arbeit im P³, die Freundschaften die er hatte und das Schreiben als Autor, war nun mal nicht leicht unter einen Hut zubekommen. Daher kam es nun mal vor, dass immer mal einer zu kurz kam und doch versuchte Ethan immer allem gerecht zuwerden. Was ihm auch fast immer gelang. "das du immer dieses Zeug auf deinen Lippen haben musst, ist nervig." meinte er dann, als sie den Lippenstift von seiner Wange wischte. "Du weißt ganz genau das ich das Zeug echt hasse und trotzdem schmierst du dir es immer wieder rauf." gab er dann von sich und verdrehte leicht die Augen, doch so das sie es nicht sah. "Marie du brachst doch dieses ganze Zeug nicht. du bist auch so schön genug." gab Ethan ihr als Kompliment zu ihrer Natürlichkeit. Marie war ein hübsches Mädchen und deutlich anders wie andere Mädchen in ihrem Alter. Ethan gab ihr das auch immer wieder zum verstehen, doch Frauen haben nun mal ihren eigenen Kopf und dagegen kam auch er nur schwer an. "Ich weiß nicht. Willst du mit irgendetwas fahren oder hast du Hunger? Mir ist es egal, du darfst heute alles aussuchen und nur weil ich dich so vernachlässigt hab."sagte er dann und lächelte sie an. Er legte den Arm wieder um sie und wuschelte ihr durchs Haar. Er wusste das sie das nicht mag, doch um sie zunecken, machte Ethan es zu gerne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Riesenrad   

Nach oben Nach unten
 
Riesenrad
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The New Generation ::  :: Plotarea :: Sommerfest-
Gehe zu: