StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
NAVIGATION


weiblich 4
männlich 5
Gruppengesuch 1
Boardgesuche 2

AKTUELLER PLOT



Im Moment findet kein Plot statt.
Ihr könnt nach Herzenslust Posten.

STATISTIK

Männlich - 8 Charaktere

Hexen 1
Dämonen 4
Cupido
WDL 2
WDF
Halbwesen
Menschen 1
Wesen der Dunkelheit
Wesen des Lichts

NPC 1 Alexander Glastonbury

Weiblich - 13 Charaktere

Hexen 8
Dämonen
Cupido 1
WDL
WDF 1
Halbwesen
Menschen 2
Wesen der Dunkelheit 1
Wesen des Lichts

NPC 2 Phoebe und Paige

Austausch | 
 

 Springbrunnenpromenade

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Springbrunnenpromenade   Sa Jun 18, 2011 10:52 pm


__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Fr Jun 24, 2011 10:42 pm

[Zeitsprung]

Gemangweilt hatte sich Brandon auf eine der Bänke gesetzt wo er nun auch Francesca wartete. Er hatte sich hier an den Springbrunnen mit ihr verabredet da es hier nicht ganz so voll war und sie sich so doch besser finden konnten.
In den Massen die hier auf dem Sommerfest unterwegs waren, hätten sie sich wohl doch eher weniger gefunden. Es war irgendwie seltsam er war ein wenig aufgeregt. Francesca machte es ihm wirklich nciht leicht. Sie ließ ihn nicht einfach so ran, wie er es von den anderen Frauen gewohnt war. Die meisten verfielen ihm sofort und ließen sich nciht lange bitten. Aber es gefiel ihm auch, es machte sie interessant für ihn.
mit dem Blick Richtung Meer, dachte er wieder an den Moment als sie bei ihm zu hause war und er versucht hatte sie rum zu kriegen und es ihm auch fast gelungen wäre, wenn Rachel nicht gestört hätte. Und wenn er an dem Tag auch nicht so aus gerastet wäre hätte er das Spiel bestimmt auch noch weiter getrieben. Aber die Wut die er dort gespürt hatte war doch zu enorm gewesen als das er das Francesca hatte antun wollen.
Er griff aus seiner Jacke sein Handy um zu sehen wie spät es war. Aber bis jetzt war er immer noch etwas früh dran und Francesca noch nciht zu spät. Aber er war es ja gewohnt das Frauen gern mal zu spät kamen. Seine Schwester und auch Phil taten das gern. Aber er hatte sich auch schon angewöhnt die beiden einfach eine halbe Stunde früher zum vereinbarten Treffpunkt zu bestellen damit sie pünktlich kamen. Wie das nun mit Francesca war würde er ja gleich wissen.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Fr Jun 24, 2011 11:32 pm

(Zeitsprung)

Francesca hatte sich heute ein schlichtes Sommerkleid angezogen, welches bequem und doch schick zugleich war. Es war eines ihrer lieblings Kleider und da sie ja mit Brandon verabredet war, wollte sie schick sein. Sie war aufgeregt, denn als sie das letzte mal da war, war alles sehr kompliziert. Beide hatten sich geküsst und doch hatte sie sich gegen seinen Charm gewährt, denn Cesca wollte nicht so sein wie alle anderen Frauen die er je hatte. Die Brünette musste in den letzten Tagen viel an ihn denken und er hatte ihr auch irgendwie gefehlt. Hatte sie sich vielleicht doch in ihn verliebt, so wie es Tia gesagt hatte? Sie wusstees nicht genau und doch würde sie es auch erst mal weiter hin abstreten. Sie lief also in Richtung Treffpunkt und sah sich um, die Leute liefen alle zum Sommerfest und es war auch bestimmt schon sehr voll dort.
Als Francesca Brandon auf der Bank siutzen sah, schlich sie sich von hinten an und hielt ihm die Augen zu. "Na wer bin ich?" fragte sie ihm hauchend ins Ohr. Sie musste sich echt das Lachen verkneifen und ihr kribbeln im Bauch wurde eindeutig größer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Sa Jun 25, 2011 4:24 pm

Schwer seufzte Brandon. Warten war noch nie etwas gewesen das er gern tat. Und als er dann zarte Finger spürte die sich auf seine Augen gelegt hatten, grinste er breit. "Hm... Ich weiß nicht recht... Jessica?", fragte er schmunzelnd da er sie ein wenig necken wollte. Als er ein Nein von ihr vernahm griff er nach ihren Händen und nahm sie von seinen Augen und legte den Kopf nach hinten so das er sie ansehen konnte. "Hey Schönheit!", begrüßte er sie grinsend und stand dann auf. Er ging um die Bank herum und zog sie an ihrer Taille zu sich. Gab ihr einen einfachen Kuss auf die Wange, womit er sie wohl ein wenig überraschte. "Hübsch siehst du aus!", meinte er und strich ihr langsam über die Haare. "Wollen wir uns in die Massen stürzen oder willst du noch kurz sitzen?", fragte er dann und wartete ihre Antwort ab.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Sa Jun 25, 2011 7:58 pm

Francesca verdrehte die Augen als Brandon einen falschen Namen sagte. "Nein." sagte sie und wartete weiter ab. Ihr war klar, dass er sie nur etwas ärgern wollte und als er ihre Hande von seinen Augen nahm und sie ansah, grinste sie breit. "Hmm also Schönheit lass ich als richtige Antwort mal gelten." meinte sie dann, als er aufstand und sich auf dem Weg zu ihr machte um sie zu begrüßen. Doch als er ihr einen Kuss auf die Wange gab, überraschte es Francesca doch etwas und nur weil sie es eigentlich von ihm anders gewöhnt war. Doch Cesca versuchte es sich nicht anmerken zulassen das sie eigentlich auch etwas enttäuscht darüber war. "Danke. Ich dachte ich ziehmich mal so an, damit ich neben dir nen bisschen mehr auffalle und nicht unter gehe." meinte sie und grinste breit. Die Brünette hatte immer einen frechen Spruch auflager und mit dem fuhr sie sich durch die Haare. Das Kribbeln in ihrem Bauch ließ nicht nach und die Studentin war froh ihn wieder zu sehen, auch wenn sie weiterhin mit sich kämpfen musste um ihm nicht zufrüh zuverfallen. "Mir ist es egal, aber so wie gerade der Ansturm ist können wir gerne noch etwas warten." meinte Frany dann und sah sich um. Dann setzte die Studentin sich auf die Rückenlehne der Bank und lächelte Brandon an. "Wo haste den deine ganzen Mädelz gelassen?" fragte sie neckig und grinste breit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Sa Jun 25, 2011 11:22 pm

"Oh na das freut mich, das du das gelten lässt!", antwortete er grinsend und ergriff ihre Hände und zog sie wieder näher zu sich. Sie sah einfach bezaubernd aus. Und deswegen konnte er eigentlich schon fast nicht die Finger von ihr lassen. "Wie könntest du bitteschön neben mir untergehen. Ich glaube ich müsste mir eher sorgen machen das nicht um die nächste Ecke irgend ein Typ steht und auf die Idee kommt dich an zu machen!", meinte er grinsend und konnte sich dies wirklich bildlich vorstellen. Auch wenn er dem armen irren wohl gehörig eine verpassen würde, wenn es einer wagen würde in seiner Gegenwart das zu tun. Als Francesca sich von ihm löste und auf die Rückenlehne der Bank setzte tat er es ihr gleich und konnte nicht anders als zu lachen als sie fragte wo er die ganzen Mädels gelassen hatte, doch er wurde dann etwas gespielt ernster und lehnte sich zu ihr. "Die begnügen sich zu hause in meinem Harem!", brachte er heraus und konnte nicht anders als zu lachen. Auch wenn es ihm nicht so wirklich gefiel das sie so von ihm dachte. Aber er war ja selbst schuld. Sein ruf schien ihm voraus zu eilen und seine Schwester hatte vor kurzem auch noch ihren Teil dazu beigetragen. Und wenn er es nciht besser wüsste war Phil auch nciht ganz unschuldig, immerhin war sie mit Francesca befreundet und sie würde sie bestimmt vor gewarnt haben.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jun 26, 2011 10:34 am

"Ach meinste das mich gleich jeder anmachen würde?" fragte sie dann und zog eine Augenbraue hoch. "Würde dir das etwa nicht gefallen, wenn mich ein anderer Mann toll finden würde und mich anspricht?" fragte sie dann und sah ihn mit leicht zur Seite geneigtem Kopf an. Frany stellte sich vor wie Brandon einwenig eifersuchtig oder so werden würde und das gefiel ihr.
Also Brandon meinte er hätte seine Frauen zu Hause gelassen, lachte Francesca dann herzhaft und konnte sich gut vorstellen wie andere Frauen ungeduldig auf Brandon warteten und ihm hinterher laufen würden wie ein kleiner Hund. Er war ein Frauenheld und das sah man ihm auch an, jeder der ihn nicht kannte war ihm verfallen und laut seiner Schwester Rachel waren es wohl sehr viele. "Oha du hast sie echt zu Hause gelassen..." meinte sie dann gespielt erstaunt und grinste ihn an. Auch wenn Rachel Brandon so schlecht dargestellt hatte, glaube sie den Worten von Phil doch sehr. Sie meinte Brandon müsste man immer nur Stükchenweise an zu neigung geben und doch auf abstand halten. Brandon würde nie wirklich zu geben das er wahre Gefühle für jemanden jegen würde und Francesca würde schon wissen wie sie das anstellen sollte. Die Spanierin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Di Jun 28, 2011 10:26 pm

"In meiner Gegenwart würde das sich sowieso keiner trauen!", antwortete er grinsend und ließ so nicht unbedingt durchblicken das er eventuell eifersüchtig werden könnte. Und bisher war er es auch noch nie gewesen. Also würde sich das bei Francesca wohl auch nicht ändern.
Als sie auf sein Kommentar, der Frauen hin lachte grinste er noch breiter. "Na hätte ich sie mitbringen solln? Ich glaube das hätte dir nicht gefallen sie im Nacken zu haben, sie teilen mich eigentlich nur ungern.", meinte er und konnte nicht anders als etwas zu lachen. Die Vorstellung das er einen Harem zu hause hätte war doch sehr abwegig. Auch wenn man den Frauentrakt fast als solchen bezeichnen konnte. Nur das Männer dort keinen Zutritt hatten.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mi Jun 29, 2011 7:14 pm

"Nun tu mal nicht so. Du siehst nicht gefährlich aus." meinte sie dann und zog die Augenbrauen hoch. Francesca wusste das Brandon sich für unwiderstehlich hielt, doch das er sich nun auch noch als unberächenbar dastellte fand sie einwenig belustigend. Doch sie zeigte es ihm nicht und tat ganz normal, da die Spanierin sich nicht über ihn lächerlich machen wollte. "Ich glaube es ist ganz gut so das du deine Frauen zu Hause gelassen hast. Schließlich wollte ich mich ja mit dir in ruhe unterhalten und nicht aufpassen müssen das mich eine von den vielen von hinten abstechen will." sagte Francesca dann mit einem breiten Grinsen. Die Brünette möchte nicht mit irgendwelchen Frauen um Brandon kämpfen müssen, denn bis her wollte sie ihn wenn dann von alleine Überzeugen das sie nicht nur anders sei wie die üblichen Frauen sondern auch besser und etwas besonderes. Cesca hatte sich in den Kopf gesetzt, dass sie versuchen würde Brandon so weit zu bringen das er sich in sie verliebte. Brandon hatte laut Phil und seiner Schwester noch nie eine Frau geliebt sondern immer nur die Frauen für das eine benutzt. Die Studentin stand nun auf und stellte sich vor Brandon und lächelte ihn zu. "So was hast du schönes mit mir hier geplant?" fragte sie und nahm seine Hände. "Nun los. Ich will spaß haben." meinte Francesca fröhlich und zog ihn von der Bank. Plötzlich stand Brandon ziemlich nah an ihr und sie spürte wieder einmal diese Anziehungskraft. In Cescas Bauch flatterten kleine Schmetterlinge, ihr Herz schlug schneller und sie atmete schwerer. Doch bevor sie sich in seinen Augen verlieren konnte, riss sich Cesca zusammen und trat einen Schritt zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 9:45 pm

Er ging am besten nicht auf ihre Worte ein. Er wusste das er oft auch angst einflößend sein konnte. Aber diese Seite würde sie nie an ihm zu sehen bekommen. Denn das war dann meist wenn er auf Dämonen jagt war. Und aus diesem Leben das er hatte würde er sie raus halten. Zumal er sie eh nicht nah genug an sich heran lassen wollte, damit es überhaupt mal zu so einer Situation kommen würde. "Ach du musst keine Angst vor ihnen haben. Ich hätte dich auch sicherlich vor ihnen beschützt!", sagte er dann grinsend und als sie nach seinen Händen griff stand er auch auf und legte ihr seinen Arm um die Schulter und ging mit ihr in Richtung der Massen. "Was ich mit dir vor hab? Hm...", fragte er und machte gespielt ein nachdenkliches Gesicht eher es sich in eine dreckiges grinsen verwandelte und er schon mit einem Schlag aus ihrer Richtung rechnete. "Vielleicht Karussel fahren... ok hört sich das auch so kindisch für dich an wie für mich? Egal! Willst du Zuckerwatte oder irgendwas anderes? Egal was sag einfach worauf du lust hast ich lad dich heute zu allem ein!", sagte er dann ernst, lächelte sie aber trotzdem freundlich an.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 10:04 pm

Fancesca lief mit Brandon los und sah sein nachdenkliches Gesicht welches sich in ein Grinsen umwandelte. "Du brauchst gar nicht so fies zu grinsen. Du weißt doch das du keine Chance bei mir hast." meinte sie und sah ihn ernst an. Jeder konnte sich denken was er am liebsten mit ihr gemacht hätte. "Oh ja Karusell hört sich etwas kindisch an. Aber ich denke auf einem Sommerfest mit solchen Fahrgeschäften kann man auch mal das Kind in sich durch lassen." meinte sie dann und lächelte. "Oder schämst du dich für das Kind in dir?" fragte sie ernsthaft und musste sich ein grinsen verkneifen. Sie zog eine Augenbraue hoch und musterte ihn. "Mir ist es egal wo wir zu erst hingehen, hauptsache wir haben spaß." sagte sie und stupste ihn in die Seite. Francesca hatte sich echt auf den Tag gefreut und so genoss sie schon jetzt die Zeit mit ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lia Glastonbury
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 10:16 pm

[cf Karussell]

Irgendwie war Lia der Massen entkommen und schien das erste mal atmen zu können. Zurück wollte sie erstmal nicht, oder gar nicht. Unruhig fuhr sie sich durchs Haar, während sie sich etwas misstrauisch umsah, langsam wurde sie paranoid.
Und da sah sie Brandon... mit seinem Date. Vielleicht hatte sie Phil zu sehr geglaubt, aber sie hatte ihn annähernd ins Herz geschlossen. Vorallem war sie ihm dankbar, er war sowas wie ihr Retter aus der Finsterniss, etwas besonderes. Aber sie war für ihn wahrscheinlich nur ein kleines, hilfloses Mädchen, nichts von wert.
Vorsichtig lief sie den Beiden entgegen, Lia war schüchtern, klar, aber sie wusste, dass sie sich ihren Problemen stellen musste. Unsicher blieb vor den Beiden stehen und sah Brandon zweifelnd an. "Hey.. du hast dich seit letzter Nacht nicht gemeldet... ich dachte, dir wäre etwas passiert... aber es geht dir gut, dabei hattest dus Versprochen... und warum erzählst du deiner Schwester so seltsame Dinge von mir? So war das nicht gewesen, jetzt denkt sie sonstwas von mir.." sagte sie leise, kaum lauter als das Plätschern eines Wasserfalls, strich sich unruhig die Locken zurück und sah unsicher zu Francesco hinüber. Sie wusste, was Rachel über sie gesagt hatte...

__________________________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 10:29 pm

Brandon grinste immer noch und im nächsten Moment lachte er kurz auf. "Also was du wieder von mir denkst. Das hast du jetzt gedacht!", meinte er und versuchte sich aus der Affäre zu ziehen. "Und das von wegen das ich keine Chance bei dir hätte. Das glaub ich dir nicht. Ich wette das du schon von mir träumst! Ich bin viel zu unwiderstehlich!", sagte er und meinte es nicht wirklich ernst. Er wollte gerade noch auf die Sache mit dem Kind in ihm eingehen, als plötzlich Lia vor ihm stand und ihm irgendwie ein schlechtes Gewissen einredete. Er hatte wirklich nciht mehr bei ihr vorbei gesehen und das tat ihm leid. Er hatte aber in den letzten Tagen viel zu tun gehabt. "Lia! Ich...", begann er verlegen und nahm den Arm von Fancesca´s Schulter. "Ich weiß, ich wollte schon längst mal bei dir vorbei kommen.", entschuldigte er sich und sah sich dann um. "Bist du allein hier? Wo ist Phil? Warum ist sie nicht bei dir?", wollte er dann von ihr wissen, da er es nicht gut fand das sie hier allein herum lief. "Und was meinst du damit das ich meiner Schwester seltsame Dinge erzählte?", fragte er verwirrt und zog die Augenbrauen zusammen. Kurz schielte er zu Francesca hinüber. Das musste für sie jetzt wohl etwas seltsam klingen aber er machte sich darum jetzt keinen großen Kopf. "Entschuldige uns kurz Francesca!", sagte er dann sah sie entschuldigend an und griff nach Lia´s Hand und zog sie ein paar Meter, und somit aus Frany´s hörweite.
Auch wenn er Francesca mochte, sie musste ja nicht alles mitbekommen.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 10:52 pm

Francesca lachte und genoss die Nähe zu Brandon doch sehr. Auch wenn er immer ein auf Matcho machte, hoffte sie das auch er wie jeder andere Mann einen guten Kern in sich trug. Sie hatte sich ja nun auch viele mit Phil unterhalten gehabt und auch Phil meinte das Frany ihm nur Zeit geben musst und natürlich für ihn immer Interessant bleiben sollte.
Doch als Brandon plötzlich stehen blieb, blieb auch sie stehen und wunderte sich über die Blondine die auf einmal vor ihnen stand. Diese hielt Brandon viele Sachen vor und Francesca wunderte sich doch sehr was sie wollte. Ihre Worte klangen so als ob sie etwas mit Brandon hatte. Doch als Brandon auch noch den Arm von ihr weg nahm und Lia, so wie er sie genannt hatte, fragte warum sie alleine war. Cesca wunderte sich über die Worte der Beiden und hob eine Augenbraue verwundert. Dann ging Brandon mit Lia zur Seite und Frany nickte nur kurz. Als beide etwas weiter weg standen schnaufte Cesca etwas enttäuscht. War das wirklich eine von Brandons Weibern? Die Studentin fuhr sich etwas fragend durchs Haar und schaute sich um. Sie kam sich gerade echt doof vor so stehen gelassen zu werden. Aus der entfernung musterte die Studentin die Beiden und sie sahen sehr vertraut auf. Fran konnte nicht anders als daran zu denke, das die Lia etwas mit Brandon hatte und das tat ihr doch etwas weh. Sie fühlte sich doch etwas verarscht und das würde sie Brandon dann später, fals sie die Gelegenheit dazu bekam noch vorwerfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lia Glastonbury
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 11:00 pm

Sie hörte Brandon unsicher zu, sie wusste nicht, ob sie ihm verzeihen konnte und sah sich etwas unsicher um, als er nach Phil fragte. Sie wollte ansetzen, zu sprechen, da zog er sie mit und sie gab widerstandslos nach.
Vielleicht war sie ja auch einfach ein hilfloses Kind. Sie presste unsicher die Lippen zusammen, während sie sich über den Arm rieb.
"Phil hat ein Date... aber ich wollte nicht alleine zuhause bleiben..." sagte sie unsicher und sah zu ihm hoch. Jetzt wusste sie, warum sie ihn mochte, weil er sie verstand, verstand, warum sie nicht bei den Glastonburys bleiben wollte, ohne dass sie dazu etwas sagen musste. Er hatte nicht nachgefragt, als er ihr geholfen hatte.
"Chelly.. sie hat mir Vorwürfe gemacht, sie meinte, dass ich zur Familie gehöre und dass ich es gut dort hätte... sie hat es nicht verstanden... und es tut mir so Leid, dass ich so fies zu ihr war... aber.. aber ich will nicht zurück.... und ich hab Angst, dass sie mich suchen... oder finden.." hauchte sie verzweifelt und fuhr sich zittrig über die Augenwinkeln, es war einfach zuviel für sie. Die plötzliche Freiheit machte ihr Angst, vogelfrei zu sein, ungeschützt, verloren... einsam.

__________________________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 11:15 pm

Brandon hörte ihr aufmerksam zu. Das Phil ein Date hatte war ja in Ordnung trotzdem gefiel es ihm nicht das sie hier allein herum lief. Er ging nicht weiter auf Phil ein. Es war alles gesagt und was sollte er auch schon dagegen sagen das sie ein Date hatte. Sie war ja ein freier Mensch und er hatte sie auch nicht damit verpflichtet auf Lia auf zu passen, das musste er tun wenn er sie schon in San Francisco aussetzte. "Es tut mir Leid ich hätte dich nicht so lange allein lassen dürfen.", meinte er und nahm ihr Gesicht in seine Hände. "Ich verspreche dir das du nicht mehr zurück musst, wenn du das nicht willst!", antwortete er ihr, was bei ihrem blick mehr als offensichtlich war. "Und was Rachel angeht, ich werde mit ihr reden und das klären.", fügte er noch an und sah wie sie scheinbar mit den Tränen kämpfte und zog sie dann in eine umarmung um sie zu trösten. Auch wenn er manchmal ein Arsch war, wenn eine Frau vor ihm stand und weite konnte er auch nicht kalt neben ihr stehen und das ganze ignorieren. Und Lia war ihm eh wichtig. Aus welchem Grund auch immer, genau sagen konnte er es nicht. Aber sie weckte einen Beschützerinstinkt in ihm den er nicht ignorieren konnte. "Sie werden dich nicht finden!", flüsterte er noch und sah zu Francesca herüber die sich so wie er das sah unwohl fühlte. Wie konnte er es auch anders erwarten er hatte sie einfach so stehen lassen.
Doch sein Blick wurde abgelenkt als er plötzlich seine Schwester auf sie zulaufen sah. Sie hatte ihn zwar noch nich gesehen aber schon jetzt stöhnte er innerlich auf. Das konnte jetzt ja nicht gut laufen.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rachel Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 11:41 pm

(CF: Karusell )

Rachel schafte es aus der Menge hinaus und wollte nun den Hafen nach ihr absuchen. Lia konnte sich was anhören wenn die Blondine sie gefunden hatte, denn noch bevor sie alles sagen konnte war Lia in der Menge verschwunden. Mit schnellen Schritten lief sie um her und balte die Hände zu Fausten. Sie war wütend, wütend auf sich selber, auf Lia, auf ihre eigene Mutter und auch auf ihren Bruder.
Rachel sah Francesca und wusste das Brandon irgendwo auch in der Nähe sein musst. Mit schnellen Blicken suchte sie die Promenade ab und sah dann Lia bei Brandon im Arm. Ihr Herz schlug schnell und sie schnaufte laut auf. Zwar wunderte sie sich, dass Francesca alleine da stand, doch sie wollte sich darüber keinen kopf machen.
"Da bist du ja oder besser ihr." führ sie die beiden sofort an und blieb vor den beiden stehen. "Brandon wie blöd bist du eigentlich?" fragte die Blondine und sah ihn eindringlich an. "Kannst du beim nägsten mal nicht mal besser aufpassen? Ich werde sie nach Hause bringen wo sie hingehört und wenn es das letzte ist was ich tu." meinte sie und zog Lia am Arm zu sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Francesca de Santos

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   So Jul 10, 2011 11:54 pm

Francesca stand immer noch alleine da und wurde Innerlich schon leicht sauer. Sie konnte nicht verstehen warum Brandon ihr so etwas antat, denn er hatte ihr gesagt sie sei etwas anderes und nun so etwas. Cesac verschrenkte die Arme vor der Brust und versuchte nicht ständig zu Brandon rüber zu schauen, doch das gelang ihr nicht ganz. Die Studentin lief ein paar Schritte um her, um nicht die ganze Zeit dumm auf der Stelle zu stehen und darauf zu warten das der Matcho wieder zurück kam. Dann setzte sie sich auf eine Bank und schielte aber mals rüber. Nun war auch noch Brandons Schwester Rachel bei den beiden und etwas neugierig sah sie dem Spektakel zu. Rachel schien irgend wie sauer zu sein und zog Lia am Arm. Dies brachte Cesca doch etwas zum schmunzeln. Die Studentin konnte leider nicht verstehen was sie sagte und doch musste es nichts gutes verheißen.
Kurz überlegte Cesca doch zu ihnen zu gehen und sich von Brandon zu verabschieden. Sie war kein Mädchen welches eine heiden Zeit auf einen Typen wartete. Dann stand sie auf und ging mit einem mulmigen Gefühl auf sie zu. "Brandon. Sorry wenn ich störe, doch es ist besser wenn ich jetzt gehe." meinte sie dann und wartete nicht auf eine reaktion. Sie drehte sich um und lief los, doch sie drehte sich nicht noch einmal um.



(TBC: Francesca Zimmer)


Zuletzt von Francesca de Santos am Mo Jul 11, 2011 12:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lia Glastonbury
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mo Jul 11, 2011 12:04 am

Widerstandslos liess sich Lia umarmen. Vor ein paar Tagen wäre er dies sicher mehr als unangenehm gewesen, von ihm umarmt, erdrückt, veränstigt. Ihr war immernoch etwas mulmig, aber irgendwo war auch ein angenehmes Gefühl, es tröstete sie. Sie glaubte ihm, dass er sie beschützen würde.
Gerade entspannte sich Lia, als Rachel auftauchte, und sie von Brandon wegriss und ihr am Arm zog. Missmutig verzog sie die Stirn und liess sich von Rachel los, sah sie verletzt an.
"Das tust du nicht.. ich dachte du wärst meine Freundin Rachel, warum tust du mir das an..." sagte sie mit zittriger Stimme, und es brach ihr fast schier das Herz, so abweisend zu ihr sein. Sie hatte Rachel immer bewundert, beneidet, sie wollte so sein wie sie, sie war ihr Herz, ihre Seele, ihr Kummerkaste und jetzt fiel sie ihr in den Rücken.

__________________________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mo Jul 11, 2011 12:17 am

Angepisst sah er seine kleine Schwester an. Für wie bescheuert hielt sie ihn eigentlich? "Die Frage sollte ich eher dir stellen. Hast du wirklich geglaubt das mir Lia einfach so entwischt ist?", fragte er sie ungläubig und als Lia sich von Rachel los gemacht hatte schob er sie etwas hinter sich. Er würde es nicht zulassen das Rachel sie mit nahm. Er hatte es ihr versprochen und das würde er auch einhalten. Doch er wurde abgelenkt als plötzlich Francesca bei ihnen auftauchte und sich von ihm verabschiedete. "Verdammt. Francesca bitte war...", rief er ihr hinterher, unterbrach sich dann aber selbst da er Lia nicht allein lassen wollte. Diese Situation war zum verrückt werden. Er wollte gern hinter Francesca hinterher doch er konnte seine Familie hier auch nicht einfach stehen lassen. Also entschied er sich erst mal für letzteres und würde später bei Francesca vorbei fahren um sich persönlich zu entschuldigen. Wenn sie ihn später denn auch rein ließ. "Lass deine Finger von ihr. Ich habe sie sehr wohl wieder gefunden. Ich habe aber entschieden das sie nicht zurück gehen wird. Und egal was du jetzt sagt. Es bleibt dabei!", sagte Brandon mit scharfem Ton und wütendem Blick zu seiner Schwester die ihm eben einiges versaut hatte. Gut es war nicht nur allein ihre Schuld. Er hätte Francesca aber auch kurz aufklären können. Aber nein er hatte ja gehofft das sich das hier schnell klärte.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rachel Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mo Jul 11, 2011 12:41 am

Rachel sah Lia wütend an. "Ich deine Fraundin? Ja und noch mehr und darum versteh ich das ganze hier nicht." meinte sie und ließ los als sich Brandon dann auch noch an sie want. "Oh ja Brandon ich halte dich echt mals für sehr BLÖD" knurrte sie dann und sah Francesca an die gerade dazu kam. Doch Francesca blieb nicht lange, denn nach verabschiedenen Worten verschwand sie auch schon wieder. "Brandon sie muss wieder zurück. Mum bringt uns um und du weißt was Dad macht wenn er es herraus findet." meinte sie denn und fuhr sich sauer durch die Haare. "Du siehst was du damit anrichtest. Mum und Dad drehen durch. Francesca denkt jetzt sonst was, auch wenn es mir eigentlich egal sein könnte." meinte sie dann und drehte sich auf der Stelle. "Man Brandon. Dann klär mich bitte auf. Was ist los und warum wird Lia nicht mehr nach Hause kommen?" forderte sie dann und streifte sich nervöse übers Gesicht. Rachel hasste es wenn Brandon sie in etwas hinein zog und ihr vorher nicht mal die wahrheit sagen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mo Jul 11, 2011 9:21 am

Brandons Laune sank immer mehr richtung Wut. Wie konnte Rachel sich nur immer rausnehmen so mit ihm zu reden. "Jetzt pass mal auf! Wenn du nicht ganz schnell deinen Ton mir gegenüber änderst kann ich mich auch ganz leicht vergessen. So lass ich mich von dir nicht dumm anmachen.", sagte er und man konnte ihm ansehen das es ihm wirklich reichte. Nicht nur das Lia hier allein herum lief, nein nun war auch Francesca verschwunden und seine kleine Schwester betitelte ihn als Blöd. "Was interessiert mich Mutter. Sie ist nur ein Mensch und kann mir nicht mal ansatzweise irgendwas antun. Und was Vater angeht kann dir das egal sein was er mit mir macht. Es ist meine Sache was ich tue. Ich habe schon immer getan was ich wollte und das werde ich nicht ändern bloß weil du mich jetzt darum bittest oder auf irgendwas hinweist!", sagte er angepisst und drehte sich zu Lia um. "Wir gehen! Ich bring dich nach Hause.", sagte er und er hoffte das sie sofort verstand das er Phil´s Appartment meinte und sie sich jetzt hoffentlich nicht werte.

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lia Glastonbury
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mo Jul 11, 2011 8:14 pm

Unsicher sah sie zwischen den Beiden hin und her, es tat ihr Leid, dass sie daran Schuld war, dass die Beiden sich stritten.
Sie setzte immer wieder an, etwas zu sagen, aber so recht bekam sie kein Wort heraus. Verletzt sah sie Rachel an.
"Wenn... du meine Freundin wärst, würdest du mich verstehen, ohne dazu viel zu sagen.." sagte sie letzendlich und sah zu Boden.
Sie sah erst wieder auf, als Brandon sie ansah. Sie wollte sowieso weg von hier, zu viele Menschen, zu unangenehme Situationen und irgendwie fühlte sie sich schuldig für alles.
Sie nickte zögerlich und fuhr sich zittrig durchs Haar.
"Okay... danke" hauchte sie.

__________________________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rachel Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 24.03.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mi Jul 13, 2011 10:07 am

Die Blondine war immer noch sauer und fühlte sich von Brandon mal wieder ausgeschlossen, denn immer war sie die letzte die etwas erfuhr. "Du bist mein Bruder und da ist es mir nicht egal was Dad mit dir macht. Ich steh immer zu dir, doch wenn du mich ständig von allem ausschließt dann ist es schwer dir zu helfen oder so." meinte sie dann und sah abwechelnd beide an. Als Lia meinte das Rachel es verstehen müsste wenn sieihre Freundin wäre, schüttelte Chelly den Kopf. "Du hast ja recht Lia und ich hab vielleicht etwas übertrieben." meinte Chell dann entschuldigend. "Wisst ihr ich habe angst die Wut von Mum und Dad ab zu bekommen, auch wenn Mum mir unterlegen ist und von daher müsst ihr mich auch verstehen." gab sie dann kleinlaut von sich und fuhr sich durchdie Haare. "Wo wohnt Lia nun?" fragte sie und sah Brandons Blick, der alles sagte. "Hey keine Sorge ich werde sie nicht verraten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brandon Glastonbury

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 24.03.11

BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   Mi Jul 13, 2011 9:07 pm

Als Lia nickte, griff er nach ihrer Hand und drehte sich sofort um und ging mit Lia schnell weg. Die Worte seiner Schwester vernahm er noch und hielt noch einmal an. "Wenn ich dir nichts sage dann hat das schon seinen Grund. Und wenn ich dir jetzt auch nicht sage wo Lia wohnt dann genauso. Und das hat nichts damit zu tun das ich dir nicht vertraue. Ich will dich nur nicht noch weiter da mit hinein ziehen!", sagte er und sah sie entschuldigend an. "Ich weiß das du Angst vor Vater hast, und wenn du dann weißt wo Lia wohnt. Wie soll ich da Gewissheit haben das er nicht morgen schon in ihrem Zimmer steht?", wollte er von ihr wissen, wartete aber keine Antwort ab. Sondern drehte sich weg und nahm lief mit Lia an einen Platz wo niemand war und er sich gefahrlos mit ihr weg, zu Phil nach Hause schimmern konnte.

tbc Philomena & Lia´s Wohnzimmer

__________________________________________________
PN BITTE AN PHILOMENA HALLIWELL

Set made by Lia Glastonbury
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Springbrunnenpromenade   

Nach oben Nach unten
 
Springbrunnenpromenade
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The New Generation ::  :: Plotarea :: Sommerfest-
Gehe zu: