StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
NAVIGATION


weiblich 4
männlich 5
Gruppengesuch 1
Boardgesuche 2

AKTUELLER PLOT



Im Moment findet kein Plot statt.
Ihr könnt nach Herzenslust Posten.

STATISTIK

Männlich - 8 Charaktere

Hexen 1
Dämonen 4
Cupido
WDL 2
WDF
Halbwesen
Menschen 1
Wesen der Dunkelheit
Wesen des Lichts

NPC 1 Alexander Glastonbury

Weiblich - 13 Charaktere

Hexen 8
Dämonen
Cupido 1
WDL
WDF 1
Halbwesen
Menschen 2
Wesen der Dunkelheit 1
Wesen des Lichts

NPC 2 Phoebe und Paige

Teilen | 
 

 Schlafzimmer & Galerie

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Schlafzimmer & Galerie   Mi Dez 28, 2011 2:42 am

"Ich hab nicht behauptet das ich es dir zu traue sondern das ich nicht hoffen will das es Rache sei." gab er dann zurück. Es machte ihn immer wütender und als Phil leicht auf ihn zu kam, konnte er auch ihre Wut in sich spüren. Ihr Fähigkeit ging schon wieder ihren eigenen Weg und übertrug sich auf ihn. "Weißt du eigentlich dachte ich das ich dich kennen würde, doch nach dem Ding tut es mir echt leid. Ich hab das Gefühl ich kenne dich nicht mal im geringsten. Du hast dich verändert und du bist einfach nicht mehr die Johanna die ich lieben gelernt habe. Du wirst mir gerade von Zeit zu Zeit immer fremder und mein Leben mit dir kommt mir einfach nur noch wie eine Lüge vor. Du musst mich auch verstehen. Versetz dich doch mal in meine Lage. Wir sind beide gerade an dem Punkt wo wir uns nur Vorwürfe machen, doch ich versuch mich wenigstens auch in dich hinein zu versetzen und doch kann ich deinen Weg nicht ganz verstehen." erklärte Ethan und fuhr sich durch die Haare. Es war unglaublich was die Zeit alles verändern konnte und nie hätte Ethan gedacht das es mal so endet. Ihm war klar das es früher der später doch ein Endgültiges Ende geben würde doch so hatte er sich das nie ausgemalt. Der junge Mann sah wie seine Exfreundin sich vor ihrem Bett setzte und das sie am Ende ihrer Kraft war. In dem Moment kannte er sie doch und er konnte auch spüren wie traurig sie war. Es fiel ihm nicht gerade leicht einfach nur stehen zu bleiben. Am liebsten wäre er zu ihr hingegangen und hätte sie in den Arm genommen, doch dies war kein guter Zeitpunkt dafür. Ethan biss sich kräftig auf die Unterlippe und war an dem Punkt gekommen wo er am besten gehen sollte. Philomena konnte nicht mehr und auch er hatte eigentlich kein bedarf mehr mit ihr noch weiter zu diskutieren. "ich glaub es ist besser wenn ich jetzt gehe. Egal wie lange ich jetzt noch bleibe, wir machen uns nur beide selber fertig. So bald ich alles wirklich wahr genommen habe melde ich mich noch wegen deinen Sachen die noch bei mir schwirren." meinte er dann und ging ein Stück auf sie zu. Kurz hatte er daran gedacht ihr einen Kuss auf die Stirn zu geben, doch dann blieb er sofort stehen und warf den Gedanken über Bord.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Philomena Halliwell
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 519
Anmeldedatum : 17.01.11

BeitragThema: Re: Schlafzimmer & Galerie   Mi Dez 28, 2011 3:04 am

"Es ist keine Rache. Das würde ich niemals tun!", versicherte sie ihm und sah wieder zu ihm auf. "Und ich versteh dich doch auch. Ich wäre genauso wie du verärgert wenn du mir das angetan hättest. Aber die Trennung, das Single sein und die suche nach dem richtigen haben mich nun mal wirklich verändert. Zumal ich durch mein anderes Leben das ich vor dir geheim gehalten habe, nie wirklich so war wie ich wirklich bin. Einen Teil von mir habe ich immer zurück gehalten.", erklärte sie ihm ruhig. "Ich kann wirklich nachvollziehen das du sauer bist. Aber was wäre denn wenn es anders herum gewesen wäre? Wenn du die Frau deines Lebens kennen gelernt hättest. Hättest du sie von dir gestoßen?", wollte sie von ihm wissen. Sie hoffte das er sie irgendwie verstehen konnte, auch wenn er wütend und enttäuscht von ihr war. Und sie wusste jetzt schon das er ihre Frage wohl mit Ja beantworten würde. Aber wirklich wissen konnte er es auch nicht. "Es wird jetzt weh tun aber irgendwann ist der Schmerz auch verschwunden. Oder es wird jemanden geben der ihn verschwinden lässt.", sie wünschte es Ethan von ganzem Herzen, das er irgendwann jemanden fand der in ihm das selbe Gefühl auslöste wie Sam es bei ihr tat. Als er dann sagte das er nun besser ging, nickte sie. Was sollte sie auch noch sagen? Sie wollte ihn auch gar nicht aufhalten. Und als er von irgendwelchen Sachen redete sah sie verwirrt auf. Sie hatte noch Sachen bei ihm? Das wusste sie schon gar nicht mehr und dann überlegte sei ob sie noch etwas von ihm hatte und ihr fiel sofort das Hemd ein das sie ab und zu immer mal zum Schlafen an hatte, da es so groß und luftig war. Sollte sie es ihm zurück geben? "Musst du nicht. Ich weiß ja nicht mal mehr was ich bei dir haben könnte. Aber wenn es dir besser geht wenn du sie nicht mehr bei dir hast.", sagte sie ruhig und sah auf ihre Knie die sie angewinkelt hatte.

__________________________________________________

Set made by Lia Glastonbury <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://new-generation-charm.forumieren.net
Lia Glastonbury
Admin
avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 136
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Schlafzimmer & Galerie   Mi Dez 28, 2011 10:41 pm

[cf Eingangstür]

Lia hatte eifrig eingekauft, ja sie wusste genau, was man machte, wenn es einer Freundin schlecht ging. Nummer 1 war Schokolade, dann Schnulzige Seifenopern DVDs ausleihen, Pedikürmaterial einkaufen, Gesichtsmaske, Duftbad und ganz wichtig: fettige Pizza. Ja, Lia hatte an alles gedacht, Bridget Jones sei Dank.
Leise wie immer betrat sie die Wohnung und lauschte, während sie ihre Einkäufe abstellte.
Sicherheitshalber wollte sie dann doch eher nachschauen, sie wusste ja nichtmal, ob Ethan noch da war. Lautlos ging sie die Treppe hinauf, hörte nur leise etwas.
Vorsichtig lugte sie in das Zimmer, dessen Tür offen stand und war wohl unangenehmerweise in den Streit reingeraten. Sie lief beschämt rot an, als sie Ethan sah und Phil am Bett sitzend, was in ihr den Drang auslöste, sich zu ihr knuddeln, denn sie sah fertig aus.
"Entschuldigt.." whisperte und blieb unschlüssig stehen. Sie wollte in keinen Streit raten, aber sie wollte Phil nicht so hängen lassen.

__________________________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ethan Williams

avatar

Ort : San Francisco
Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 26.03.11

BeitragThema: Re: Schlafzimmer & Galerie   Mo Jan 02, 2012 4:11 pm

Ethan konnte nicht mehr ihre Nähe ertragen. Es tat ihm weh sie zu sehen, ihre Anwesenheit machte ihn sauer und ihr Geruch war nicht mehr so angenehm wie sonst. Die Atmosphäre wurde unbeschreiblich kalt und eh sich beide weiter Vorwürfe machten musste er gehen. Ethan war nicht der Mensch der sich alles gefallen ließ und doch hatte er es satt mit ihr zu reden. Sie war eigentlich die Liebe seines Lebens und doch wurde sie jetzt zu einer Person die er nicht mehr ausstehen konnte. Klar hört sich das jetzt nicht toll an und doch war es einfach die Wahrheit. Könntet ihr eine Person lieben die euch so das Herz bricht und euch eigentlich nur belog? Richtig, niemand kann das. Ethan drehte sich zur Tür um als er Schritte vernahm. Wohl möglich war es die Mitbewohnerin von Phil die gerade wieder Heim käme. Er kannte sie nicht wirklich und hatte aber das Gefühl Phil ist bei ihr in guten Händen. Beide schienen vertraut zu sein. Ethan wartete kurz ab und winkte dann ab als Lia wirklich kam und sich entschuldigte. "Ach schon gut. Ich wollte eh grad gehen. Mir wird es nämlich etwas zu stickig hier." gab er dann von sich und sah etwas abwertend auf Philomena herab. Es klang hart, aber ihre Worte waren auch hart und verletzend. Ihn hatte es viel mehr den Boden unter den Füßen weg gezogen. Seine Hände wurden etwas feucht, denn er wusste ja nicht was Lia jetzt macht. Auch wusste er ja nicht ob Lia eine Hexe, genau wie Phil war und was sie für Fähigkeiten hatte. Er drehte sich um und lief die Treppen hinunter ohne auch nur noch einen Blick auf beide zu verschwenden. Als er unten ankam, zog er sich die Schuhe wieder an, schnappte sich seine Jacke und verschwand zur Tür hinaus. Der junge Mann wollte einfach nur noch weg und dabei war es ihm egal wie.

[tbc: ins Nirgendwo =) ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schlafzimmer & Galerie   

Nach oben Nach unten
 
Schlafzimmer & Galerie
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Groove 22: Ki Zaru vs Eustass "Captain" Kid
» X-Wing Repaint Galerie
» Al's Schlafzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The New Generation ::  :: Wohngegend :: Appartments :: Appartment von Phil & Lia-
Gehe zu: